Nockenwellenführung Defekt?

hier können alle allgemeinen Technikfragen gestellt werden
Antworten
LucaMar
Beiträge: 1
Registriert: Fr 22. Apr 2022, 23:57

Nockenwellenführung Defekt?

Beitrag von LucaMar »

Hallo zusammen,
haben soeben meine Klx auseinander genommen, da zu wenig Kompression.
Es ist aufgefallen das die Einlasssteuerzeiten verstellt waren ca. 2-3 Zähne.
Dies ist wahrscheinlich durch die Riefen am Zylinderkopf entstanden. Hat schon mal jemand seine Sitze überholen lassen, falls ja wo?
Schönes Wochenende!

nase
Beiträge: 19
Registriert: Mo 28. Sep 2020, 19:51

Re: Nockenwellenführung Defekt?

Beitrag von nase »

Hallo
Mach mal Bilder davon
Lg Heiko

Geraldklx
Beiträge: 15
Registriert: Do 27. Mai 2021, 21:57

Re: Nockenwellenführung Defekt?

Beitrag von Geraldklx »

Bilder?

Das ist mal gemacht beim eine motor tuning firma.
Aber das wahre in 2010.

Geraldklx
Beiträge: 15
Registriert: Do 27. Mai 2021, 21:57

Re: Nockenwellenführung Defekt?

Beitrag von Geraldklx »

https://klx650.forumotion.com/t30p50-te ... conversion

Er ist der silent hunter of Australia.
Da ist eine topic wo er der satz niedrig macht, kanns nicht finden.

Aber er cross schleift der satz und macht extra öl lauf.
Bild
Zuletzt geändert von Geraldklx am Mi 25. Mai 2022, 12:17, insgesamt 1-mal geändert.

lange-koeln
Beiträge: 238
Registriert: So 17. Mai 2020, 19:39

Re: Nockenwellenführung Defekt?

Beitrag von lange-koeln »

Also mir als Technikanalphabet erschließt sich der zusammenhang zwischen vestellten Steuerzeiten und Riefen am Zylinderkopf nicht.

Hatte der Silent nicht mal ne Lösung mit Bronzebuchsen in den Lagerschalen gebastelt? Ich meine, ich hab sowas ganz dukel in Erinnerung, kann aber auch sein, dass das was anderes war...

Geraldklx
Beiträge: 15
Registriert: Do 27. Mai 2021, 21:57

Re: Nockenwellenführung Defekt?

Beitrag von Geraldklx »

Ja,............. auch meine Erinnerung.

Benutzeravatar
schrauber21
Beiträge: 92
Registriert: So 6. Dez 2020, 17:56

Re: Nockenwellenführung Defekt?

Beitrag von schrauber21 »

da die Nockenwellenlagerung bei der KLX sowieso oft schon ein Problemfall ist,sollte man nicht unbedingt noch daran rumschleifen.
Das normale Laufspiel der Nockenwellen liegt bei 0,02 - 0,06 mm und die Verschleißgrenze liegt bei 0,15mm.
Wenn der gute Mann die Lagerstellen jetzt noch mit 80er Schleifpapier bearbeitet,dann herzlichen Glückwunsch :roll:

lange-koeln
Beiträge: 238
Registriert: So 17. Mai 2020, 19:39

Re: Nockenwellenführung Defekt?

Beitrag von lange-koeln »

Sehe ich das richtig, dass der Australier da auch eine zusätzliche Ölbohrung reingemacht hat? Kann doch vielleicht sinnvoll sein, oder?

Benutzeravatar
schrauber21
Beiträge: 92
Registriert: So 6. Dez 2020, 17:56

Re: Nockenwellenführung Defekt?

Beitrag von schrauber21 »

bei manchen Sachen bastelt der einfach wild drauflos .
Zuerst hat er mit der Nut die Auflagefläche für die Nocken reduziert,dann auch noch abgeschliffen und mit seinen ganzen zusätzlichen Bohrungen den Ölkreislauf durcheinandergebracht.
Irgendwann hat sich bei Kawasaki jemand überlegt,wie der Ölkreislauf aufgebaut sein muss um an sämtlichen Schmierstellen genug Öl anliegen zu haben.
Dazu gehört natürlich auch die Dimensionierung der Ölkanäle,Bohrungen usw.,diverse Bauteile werden auch nur mit Spritzöl versorgt.
Wenn er jetzt jede Menge zusätzliche Bohrungen anbringt,wird eventuell eine andere Stelle nicht mehr mit genug Öl versorgt.
Der Öldruck ist bei den meisten KLX Motoren sowieso schon ziemlich niedrig und liegt oft nur bei ca. 0,5 - 0,6 bar.

nase
Beiträge: 19
Registriert: Mo 28. Sep 2020, 19:51

Re: Nockenwellenführung Defekt?

Beitrag von nase »

Da gibs in der nähe von Stuttgart (glaub ich )
Eine Firma
EGU. Motoren
Die machen so was
Gibts auch Köpfe im Austausch

Antworten