Supermoto angefangen- Was geht noch ?

hier können alle Technikfragen speziell zu Supermoto gefragt und beantwortet werden
Benutzeravatar
honney
Beiträge: 69
Registriert: Sa 16. Mai 2020, 08:20
Wohnort: Büdelsdorf
Kontaktdaten:

Re: Supermoto angefangen- Was geht noch ?

Beitrag von honney »

A.l.e.x. hat geschrieben:
Mo 20. Jul 2020, 11:42
Gut ich bin mit 90 Kilo wahrscheinlich auch schwerer als der Durchschnitt. Aber jetzt nochmal zum Verständnis je dicker das gabelöl desto stärker wird quasi das ein und ausfedern gedämpft wodurch logischerweise die gabel etwas langsamer wird oder?
90 Kilo ... das war zur besten sportlichen Zeit, da sind locker jetzt nochmal 15 draufgekommen :lol: :lol: :lol:
das Leben ist zu kurz, um keine KLX zu fahren! :mrgreen:

A.l.e.x.
Beiträge: 20
Registriert: Do 16. Jul 2020, 09:54

Re: Supermoto angefangen- Was geht noch ?

Beitrag von A.l.e.x. »

honney hat geschrieben:
Do 23. Jul 2020, 07:24
A.l.e.x. hat geschrieben:
Mo 20. Jul 2020, 11:42
Gut ich bin mit 90 Kilo wahrscheinlich auch schwerer als der Durchschnitt. Aber jetzt nochmal zum Verständnis je dicker das gabelöl desto stärker wird quasi das ein und ausfedern gedämpft wodurch logischerweise die gabel etwas langsamer wird oder?
90 Kilo ... das war zur besten sportlichen Zeit, da sind locker jetzt nochmal 15 draufgekommen :lol: :lol: :lol:
Naja aber wenn ich dann bei den zxr gelesen habe das die Fahrwerkseinstellungen für einen durchschnittlichen Fahrer von 65 kg optimiert sind denke ich mir auch nur "Japaner" :lol:

Puiggi
Beiträge: 5
Registriert: Mo 11. Mai 2020, 10:07

Re: Supermoto angefangen- Was geht noch ?

Beitrag von Puiggi »

Also Das Federbein der Husky war von einer TE 610. Allerdings muss oben an der Aufnahme die Mutter weg und durch ne durchgehende Schraube ersetzt werden. Werkzeugfach müsste auch weg bei der C. Waren meine ich diverse Kleinigkeiten. Ich hab mir mal nen passendes von Öhlins gegönnt. Teure Lösung aber passt einwandfrei.

lange-koeln
Beiträge: 214
Registriert: So 17. Mai 2020, 19:39

Re: Supermoto angefangen- Was geht noch ?

Beitrag von lange-koeln »

Passend heisst quasi neu und nach Maß?

Puiggi
Beiträge: 5
Registriert: Mo 11. Mai 2020, 10:07

Re: Supermoto angefangen- Was geht noch ?

Beitrag von Puiggi »

Plug and Play.

Wilbers Federbein 641 inkl. ABE

Weiß aber nicht, ob das derzeit zu bekommen ist. Hatte Damals schon 12 Wochen warten müssen.

Knappe 550 Schleifen. Dafür individuell eingestellt und abgestimmt. (Verstellbar in allen Belangen)

Vorne hat Popko sie echt gut hinbekommen mit Vorspannung und progressiven Federn. Die meinten es würde noch was gehen mit Hülsen innen aber dann wirds hart und eher nicht für die Straße geeignet.

lange-koeln
Beiträge: 214
Registriert: So 17. Mai 2020, 19:39

Re: Supermoto angefangen- Was geht noch ?

Beitrag von lange-koeln »

OK, Wilbers und nicht Öhlins. Hätte mich gewundert, wenn Öhlins da was passendes zu gemacht hätte. Aber von dem Wilbers hab ich auch nur gutes gehört.

Vorne straffere Federn und zusätzlich Vorspannhülsen halte ich auch für zu viel. Glaube kaum, dass man da die Dämpfung noch passend zu hinbekommen würde. Fahr zwar nicht Sumo, aber ich vermute Ansprechverhalten zählt da auch ein wenig.

Im Endurobetrieb reicht auch bei meinen deutlich > 100 KG die etwas straffere progressive Feder (Wirth und Wilbers sind soweit ich weiß dieselben) völlig aus. Da ist meine Devise "Einmal am Tag durchschlagen darf es." Und das krieg ich auch, wenn ich mir Mühe gebe, höchst selten mal hin.

Antworten